Na? Gestresst? So kurz vor Weihnachten? Es gibt Phasen in unserem Leben, da nimmt der Stress stark zu. Was aber, wenn der Stress so groß ist, dass es Dich niederschlägt? Ganz einfach: Aufstehen!

stress-weihnachten

Ganz einfach? Was aber, wenn der Niederschlag Dich so richtig umhaut? Denn schau mal, das Leben ist wie ein Boxkampf. „Runde um Runde“ müssen wir durchstehen. Mal ist es einfacher, mal schwieriger. Mal bist Du mehr in Bewegung, mal weniger. Mal fühlst Du Schmerzen, mal weniger. Aber eins ist sicher: Die „Schläge“ die Du abbekommst, kommen (gefühlt) von allen Seiten. Ich meine, falls der Gegner ein Dir würdiger Gegner ist. Aber ich denke, dass wir uns einig sind, wenn wir sagen, dass es keinen größeren Gegner gibt, als das Leben selbst. Gleichzeitig ist das Leben aber auch Dein bester Freund. Die Frage ist also, sind wir ein würdiger Gegner?

 

Vinny Paz – unbesiegbar, unaufhaltsam, unfassbar

Vincenzo Pazienza (genannt „Vinny Paz“), war ein ehemaliger US-amerikanischer Profiboxer italienischer Abstammung. Er war u. a. IBF-Weltmeister im Leichtgewicht und WBA-Weltmeister im Halbmittelgewicht. Er gewann 50 Boxkämpfe, insgesamt fünf WM-Titel und besiegte viele namhafte und berüchtigte Gegner.

Vinny Paz

1991, Vinny hatte gerade den WBA-Titel gewonnen, als er in einem schweren Autounfall einen Genickbruch erlitt. Kurz vor dem Aufprall, als der Wagen auf ein entgegenkommendes Fahrzeug zuglitt, klammerte sich Vinny hilflos an den Türgriff und hatte nur einen Gedanken „Oh mein Gott, ich werde nie meinen Titel verteidigen können“. Tatsächlich musste er später seinen Titel niederlegen, da er ihn nicht hätte verteidigen können. Das war das kleinste Problem, verglichen mit dem, was ihm die Ärzte nach dem Autounfall sagten. Sie prophezeiten Vinny, dass er sehr wahrscheinlich nie wieder gehen sollte, geschweige denn in den Ring steigen. Da war Vinny 28 Jahre alt. Ihm blieb nur eins. Er musste eine Entscheidung treffen: Kämpfen oder aufgeben. Er entschied sich – mutig – für das Kämpfen. Obwohl ihm Ärzte davon abrieten wieder zu boxen, begann Vinny wieder mit dem Training – zunächst heimlich.

Seine Ärzte rieten ihm dazu, sich zwei Eisenstangen in sein Genick operieren zu lassen, um eine vollständige Lähmung zu vermeiden. Das Risiko einer totalen Lähmung war groß, so die Ärzte. Vinny sagte aber „Nein“, da er wusste, dass dies das Aus für seine Boxerkarriere gewesen wäre. Der Grund war, dass die Verbände jeden mit solchen Implantaten ausschlossen, da eine höhere Verletzungsgefahr gegeben war. Stattdessen entschied er sich für einen sogenannten „Halo“, welches eine Genickstabilisierung darstellt, die aus Stützstäben auf der Schulter und einem Metallring auf Stirnhöhe besteht. Der Metallring wurde an vier Stellen in den Schädel eingebohrt und somit fixiert.

Halo Schraube

Es sollte sein zertrümmertes Genick über mehrere Monate hinweg stabilisieren, damit es heilen konnte. Das Ziel des Einsatzes eines Halo ist es, dass Genick so „ruhig“ wie möglich zu halten.

halo-unstoppable

Fünf Tage nachdem ihm die vier Schrauben in den Schädel gebohrt wurden, begann er wieder mit seinem Training. Drei Monate lang trug er den Halo. Während dieser Zeit trainierte er wie ein Verrückter – ja, genau, die ganze Zeit mit dem Halo(!) – und nutzte seine mentale Kraft um ein BRAVE FIGHTER zu werden. Genaugenommen DER BRAVE FIGHTER. Denn er musste – mutig – seine Angst überwinden, sich während des Trainings irreparabel zu verletzen. Dabei verwandelte ihn diese Denke vom früheren „Karacho-Haudrauf-Boxer“ zu einem überlegt kämpfenden Taktiker. Sein „Durchhalte-Training“ und die mentale Kraft halfen ihm dabei, tatsächlich wieder in den Ring steigen zu können. Nicht nur das. Dreizehn Monate nach seinem Autounfall, am 15. Dezember 1992 (also gestern vor 25 Jahren), gewann er nach Punkten gegen Luis Santana. Dieser Sieg wurde bekannt als „The Greatest Comeback In Boxing History“.

„I never once thought I wouldn’t fight. Never once.“ (Vinny Paz)

 

Am 28. Dezember 1993 besiegte er den damaligen Weltmeister im Mittelgewicht, Dan Sherry, durch KO in der elften Runde und war wieder Titelträger: Weltmeister im Mittelgewicht.

Vinny Paz Champion

Später besiegte er auch Lloyd Honeyghan, Dan Sherry, Roberto Duran und den bis dato ungeschlagenen Dana Rosenblatt um jeweils einen weiteren Weltmeistergürtel zu gewinnen. Vor dem Kampf gegen Roberto Duran sagte Duran dass er „Vinny Paz’s Genick wieder brechen“ werde. Roberto Duran war bekannt für seine rüde Art, auch verbal. Aber genau diese Worte waren es, die in Vinny eine unglaubliche Kraft in ihm auslöste und diese in einen unbeugsamen Willen kanalisierte. Duran verlor seinen Titel und auch im Rückkampf gewann Vinny und verteidigte so seinen Titel. Duran war nicht irgendjemand, er war fünffacher Weltmeister und einer der größten Boxer in der Geschichte des Boxsports.

 

#BeBrave – und lasse Emotionen in Dir zu – nutze Sie!

 

Heute (16.12.) ist Vinny Paz Geburtstag, er wird 55 Jahre alt. In seiner Profikarriere als Boxer ging Vinny nie KO, im Leben schon, mindestens einmal. Aber er stand wieder auf. Denn KO gehen ist nicht schlimm, das kann jeder. Wieder aufstehen ist schon schwieriger … aber nicht unmöglich, auch wenn Dir das alle glaubhaft verklickern wollen 😉

 

„I was never going to accept anybody telling me that I would not fight again, would not walk again. That was never going to happen.“ (Vinny Paz)

 

DU – unbesiegbar, unaufhaltsam, unfassbar

Da „draußen“ in der Welt, in der wir Leben, bewundern wir einen Braveheart, mehrere Batmans, Spidermans und Supermans. Uns gefällt die Fiktion, weil die Fiktion zu gefallen weiß. Aber die wahren Helden, sind unter uns. DU kannst jederzeit einer dieser echten Helden sein. Nein, Du brauchst kein Kostüm oder Superheldenfähigkeiten dafür. Du musst auch kein Profiboxer werden. Merke Dir nur eins, ganz normale Menschen haben unfassbares geschafft, entwickelten sich von einem NoName zu einem Namen und standen mutig immer wieder auf. Ich war selbst Zeuge. Falls Du mutig genug bist, dann frag mich! Frag mich, ob DU auch ein „Vinny Paz“ sein kannst. Rate mal was ich antworten werde? Ich kann es Dir jetzt schon verraten: ja, jeder kann es sein, und zwar jederzeit!

 

… denn Mut ist bereits in Dir, vertrau mir.

 

Aufgrund meines Gendefekts, sagten Ärzte zu mir, dass ich nicht älter als 20 Jahre alt werden sollte. Da war ich gerade noch ein Kind. Tatsächlich war die damalige Lebenserwartung für die Erkrankung, die mein Gendefekt auslöste, genau die, die mir genannt wurde. Die Statistik war gegen mich. So sagten alle (nicht nur die Ärzte) zu mir: „Verschwende die kurze Zeit, die dir bleibt nicht mit einer beruflichen und privaten Verwirklichung. Das wird nix.“

Ich sagte …. NEIN! Ich werde es schaffen! Trotz allem!

Heute bin ich 41 Jahre alt. Ich hörte auf niemanden und lebte mein Leben – trotzdem!

 

Stell Dir vor, jeder sagt Dir, dass man im All nicht in ein „Schwarzes Loch“ fliegen kann, weil die Wissenschaft sagt, das wir es nicht überleben würden. Stell Dir vor, Du fliegst trotzdem „rein“. Als letztes stellst Du Dir nun vor, dass Dich was ganz anderes erwartet, als es von allen gesagt wurde … und Du trotzdem lebst! Ungefähr so empfinde ich meine „Reise“.

 

Tauscht Batman, Spiderman und Clark Kent mit dem Polarexpress ein

Bald ist Weihnachten. Lasst die Batmans, Spidermans und Supermans dieser Welt links liegen und steigt in einen Polarexpress ein. All das wofür wir leben, werdet ihr – hoffentlich – an Weihnachten umarmen können. Die Kraft und den Mut die Vinny gezeigt hat ist ansteckend. Das „Anstecken“ funktioniert mit jeder Emotion. So auch mit Liebe. Kombiniert Liebe, Kraft und Mut und gebt dieses „Geschenk“ weiter, an eure Lieben, eure Kinder, eurer Familie und an alle die noch nicht so viel davon haben. Macht wirklich wovon in Weihnachtsfilmen gesprochen wird – nicht nur an Weihnachten, aber da erst recht. Denn Zeit vergeht. Geschichten aber nicht, solange Du sie schreibst.

Die Geschichte von Vinny Paz wurde auch verfilmt, ist aber nicht gerade ein Weihnachtsfilm. Trotzdem, nach Weihnachten ist vor Weihnachten, dazwischen ist Leben pur – ohne Fiktion 😉

 

#BeBrave – und lebe pur, gib nie auf und inspiriere Deine Nächsten!

 

Inspiriere mich und andere – und schreib weiter unten Deinen Kommentar! Wie inspirierst Du?